Die Inhaltsstoffe von Cannabis

Die Details über die Zusammensetzung verschiedener Cannabispflanzen, darunter THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol), CBD (Cannabidiol), andere Cannabinoide und Terpene (ätherische Ole), sowie ihre möglichen therapeutischen Wirkungen.





Die Zusammensetzung von Cannabis


In unterschiedlichen Cannabissorten wurden in den vergangenen 50 Jahren etwa 600 chemische Verbindungen nachgewiesen, darunter neben den Cannabinoiden Substanzen anderer Stoffgruppen, wie Aminosäuren, Proteine, Zucker, Alkohole, Fettsäuren, Terpene und Flavonoide (sekundär Pflanzenstoffe), also überwiegend Verbindungen, die auch in anderen Lebewesen (Tieren und Pflanzen) vorkommen.



Cannabinoide


Die verschiedenen Cannabinoide kommen nicht all in einer einzelnen Pflanze vor, sondern sie wurden weltweit in unterschiedlichen Pflanzen entdeckt. Heute sind insbesondere durch eine Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern an der Universität von Mississippi mehr als 100 Cannabinoide nachgewiesen, von denen einige Artefakte darstellen oder nur in Spuren in der Pflanze hergestellt werden. Die aktuelle Zahl wurde im Jahr 2021 mit 144 angegeben . Cannabinoide lassen sich überwiegend bestimmten Typen zuordnen, wie dem Delta-9-THC-Typ, dem CBD-Typ, dem CBG-Typ etc.





Chemische Klasse


​Cannabinoide

​± 144

​Stickstoffverbindungen

27

​Aminosäuren

18

​Proteine, Glykoproteine und Enzyme

11

​Zucker und verwandte Verbindungen

34

​Hydrocarbone

50

Einfache Alkohole

7

​Einfache Aldehyde

12

​Einfache Ketone

13

​Einfache Säuren

21

​Fettsäuren

22

Einfache Ester und Laktone

13

​Steroide

11

​Terpene

+200

​Nichtcannabinoide Phenole

25

Flavonoide

21

​Vitamine

1

Pigmente

2

Elemente

9

​Gesamt

± 600

Quelle: Franjo Grotenhermen, "CBD, Ein Cannabinoid mit Potenzial"

30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vitamine und Hanf